Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

§ 1 Vertragsgegenstand
  1. zentrada.network GmbH & Co KG betreibt unter dem geschützten Markennamen "zentrada" eine europaweite Einkäufergemeinschaft für gewerbliche Händler mit Internetplattformen als virtuelle Marktplätze, die dem Informationsaustausch und den Interessen der Einkäufer an einer sicheren, vorteilhaften, zufriedenstellenden und regulierten Geschäftsanbahnung im Business-to-Business Handel dienen.
  2. zentrada führt auf dieser Plattform zugelassene Anbieter und Nachfrager für Konsumgüter und Geschäftsbedarf mittels Angebots- und Bestellinformation und interner auch eMail-gestützter Kommunikationssysteme zusammen.
    Voraussetzung für den Zugang und die Nutzung der geschlossenen Benutzerplattform zentrada ist der Abschluss eines Nutzungsvertrages mit zentrada.network gem. § 3 Abs. 1. Die über zentrada kommunizierten Willenserklärungen und Verträge kommen unmittelbar und ausschließlich zwischen den jeweiligen Nutzern zustande und werden außerhalb der Plattform erfüllt und abgewickelt. zentrada dient somit rein der informativen Geschäftsanbahnung und ist nicht Partei des Kaufvertrages
 
§ 2 Nutzer- und Nutzungsvoraussetzungen
  1. Die Nutzung von zentrada steht ausschließlich den Anbietern und Mitgliedern von zentrada zur Verfügung.
  2. Als Nutzer anmelden kann sich nur, wer Kaufmann im Sinne des HGB ist. zentrada ist berechtigt, von dem Nutzer einen Nachweis über die Erfüllung der Nutzungsvoraussetzungen für zentrada zu verlangen. Der Nutzungsinteressent sichert mit der Anmeldung zu, dass alle von ihm gemachten Angaben wahr und vollständig sind und er insbesondere die Nutzungsvoraussetzungen erfüllt. Die Nichterfüllung stellt keinen einseitigen, rückwirkend und nachträglichen Vertragsaufhebungstatbestand zugunsten des Nutzers dar. Handelt es sich bei dem Nutzer um keine natürliche Person, so hat die für den Nutzer handelnde Person auf Anforderung von zentrada ihre Vertretungsmacht für den Nutzer nachzuweisen. zentrada ist berechtigt, die Einzelheiten des Vertretungsnachweises zu bestimmen. Im Übrigen steht zentrada im guten Glauben der vorliegenden Nutzungsvorraussetzungen und der entsprechenden Vertretungsmacht.
  3. Ist der Nutzer eine natürliche Person, so muss diese volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sein.
  4. Es besteht kein Anspruch auf die Nutzung von zentrada, da zentrada.network Mitglieder oder Anbieter im Prozess der Anmeldung und der Vertragslaufzeit jederzeit zum Beispiel im Rahmen von Sicherheitsbedenken und ohne Angabe von Gründen ausschließen kann.
  5. Mit der Anmeldung erkennt der Nutzer die vorliegenden AGBs sowie mögliche ihm zur Kenntnis gegebenen Änderungen der AGBs an. Falls die AGB geändert werden, wird dem Nutzer dies in Textform mitgeteilt, er erhält dabei die Möglichkeit, der Änderung zu widersprechen und das Nutzungsverhältnis zu beenden. Widerspricht der Nutzer der Änderung nicht, gelten die neuen AGB als anerkannt.
 
§ 3 Registrierung und Vertragsschluss
  1. Der Nutzer kann sich durch das Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars bei zentrada registrieren. Mit der Registrierung erkennt er die spezifischen Bestellbedingungen sowie die AGBs an. Die Anmeldung als Nutzer und die Zulassung zur Plattform erfolgt nach Eingang des Anmeldeformulars bei zentrada durch entsprechende Erklärung an den Nutzer per Mail und Freischaltung des Benutzernamens und Passworts im System. Der Nutzungsvertrag kommt erst mit Abschluss der Freischaltcodierung oder Zusendung der Auftragsbestätigung per eMail zustande.
  2. Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrages besteht nicht. zentrada behält sich vor, den Abschluss eines Nutzungsvertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen, zu widerrufen oder Nutzungsfunktionen einzuschränken, insbesondere wegen (a) falscher Angaben bei der Anmeldung; (b) Zweifeln an der Vertretungsbefugnis und der rechtlichen Existenz des Nutzers und dessen gewerbliche Nutzung, die auf Kosten des Nutzers nicht unverzüglich unter Vorlage geeigneter Nachweise ausgeräumt worden sind; (c) Zweifeln oder Verdacht der Seriosität und Bonität des Anmelders/Nutzers; (d) Verdacht auf unlautere Geschäftsgebaren auf zentrada oder Wettbewerbsinteressen gegen zentrada; (e) Verstöße gegen die Nutzungsrichtlinien und die AGBs von zentrada.
  3. Der Vertrag wird je nach Bestellbedingung und Kundenwahl mit einer Basic-Membership unbefristet aber mit Funktionseinschränkungen kostenfrei oder kostenpflichtig als Professional Membership geschlossen. Die Professional Membership verlängert sich um jeweils die gleiche Laufzeit, wenn zentrada nicht spätestens 2 Wochen vor Ablauf der ersten oder folgenden Laufzeit die schriftliche Kündigungserklärung per eMail oder Fax zugeht. zentrada wird den Zugang der Kündigungserklärung innerhalb von 7 Tagen per Email bestätigen.
  4. Das Recht zur fristlosen Kündigung und ein einseitiger Ausschluss aus wichtigem Grund seitens zentrada bleiben hiervon unberührt. Liegt das Verschulden für einen seitens zentrada im Sinne dieser AGBs berechtigten Nutzungsausschluß oder -einschränkung bei dem Nutzer so existieren keine Anrechte auf Rückerstattung, Stonierung oder Minderung etwaiger Mitgliedschaftsbeiträge oder -forderungen.
  5. Der Nutzer verpflichtet sich, zentrada alle Änderungen der bei der Registrierung angegebenen Daten unverzüglich mitzuteilen. Seitens des Nutzers ist insbesondere Sorge zu tragen das zentrada zur Kommunikation immer die aktuelle und gültige eMail-Adresse vorliegt
 
§ 4 Zugang, Benutzerkennung und Passwort
  1. Dem Nutzer obliegt es, bei der Registrierung Zugangsdaten in Form von Benutzernamen und Kennwort zu wählen, die er ausschließlich für die Nutzung von zentrada und nicht auch auf anderen Internetportalen oder für den Zugang zu sonstigen passwortgeschützten Systemen (Bank-, Kreditkartenkonto etc.) verwendet. Dass Passwort sollte hinreichend komplex sein, zumindest eine Zahl und ein Sonderzeichen enthalten und eine Anzahl von 8 Zeichen nicht unterschreiten.
  2. Der Nutzer verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass der Benutzername und das Kennwort vor unberechtigtem Zugriff Dritter geschützt werden und insbesondere diese nicht einem Kreis von Personen zu eröffnen, die nach § 2 als Nutzer nicht berechtigt sind oder nicht der eigenen Unternehmensorganisation (erweitertes Einzelzugangsrecht) zuzuordnen sind.
  3. Jeder Missbrauch von Benutzername oder Kennwort, von dem der Nutzer Kenntnis erhält oder den er anhand von Tatsachen vermutet, ist zentrada unverzüglich anzuzeigen. Der Nutzer haftet für die missbräuchliche Nutzung seiner Benutzerkennung, es sei denn er weist nach, dass der Missbrauch aus dem Gefahrenbereich der zentrada entstanden ist.
  4. Der Zugang zur Plattform kann nach dreimaliger Eingabe eines falschen Kennworts gesperrt werden.
 
§ 5 Leistungen von zentrada
  1. zentrada bietet eine Plattform, auf der der Nutzer als Anbieter Informationen zu Produktangaben, Geschäftsverbindungsinteressen oder Kaufgesuche veröffentlichen und entsprechende Veröffentlichungen einsehen und mit dem jeweiligen Anbieter in Kontakt treten kann.
  2. Für Mitglieder und Anbieter (Seller) bietet zentrada im Rahmen unterschiedlicher Mitgliedschaftsformen oder Premium-Paketen unterschiedliche Leistungsvarianten an welche über die Bestellbedingungen geregelt sind oder zu denen zusätzliche Verträge geschlossen werden.
  3. zentrada ist berechtigt ihr Dienstleistungsangebot, sowie die zu ihrem Online-Handelsplatz gehörenden Funktionalität, Algorithmen und Benutzeroberflächen jederzeit zu ändern.
  § 6 Pflichten des Nutzers
  1. Der Nutzer versichert, dass alle Angaben, insbesondere bezogen auf von ihm angebotene Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsverbindungsangebote richtig und nicht irreführend sind. Er tritt auf zentrada unter eigenem Namen auf und trägt Sorge bezüglich seiner jeweils aktuellen Adress-, Firmen- und Kontaktdaten.
  2. Der Anbieter versichert, dass er zur uneingeschränkten Verfügung über ein angebotenes Produkt befugt und dieses nicht mit Rechten Dritter belastet ist und zum Verkauf in ausreichender Stückzahl zu Verfügung steht.
  3. Der Nutzer verpflichtet sich, die Dienstleistungen von zentrada nur in Übereinstimmung mit den allgemeinen Nutzungsregeln (§ 7) für Anbieter von zentrada und den einschlägigen Gesetzen, den guten Sitten sowie den allgemeinen Internetstandards zu nutzen. Unzulässig sind insbesondere (a) die Verletzung von Rechten Dritter, insbesondere von Eigentums-, Urheber-, Namens- oder Markenrechten (b) Inhalte, die gewaltverherrlichender oder pornografischer Art sind oder sonst gegen Bestimmungen des Strafgesetzbuchs verstoßen(c) Eingaben, die Viren, trojanische Pferde oder andere Programme enthalten, die geeignet sind, Daten oder Systeme zu schädigen, heimlich abzufangen oder zu löschen(d) das Angebot von Produkten und Inhalten, welche nicht öffentlich verkauft oder angeboten werden dürfen oder deren Besitz geltendes Recht verletzt.
  4. Der Nutzer trägt sämtliche Kosten, die ihm durch Einrichtung oder Änderung seines Online-Anschlusses, durch die Nutzung des öffentlichen Kommunikationsnetzes sowie durch Anschaffung und Instandhaltung seiner zur Nutzung der Plattform erforderlichen Kommunikationsgeräte entstehen.
  5. Wird zentrada auf Grund eines Inhaltes eines Nutzers auf Unterlassung, Beseitigung, Auskunftserteilung, Aufwendungsersatz oder Schadensersatz von einem Dritten in Anspruch genommen, hat der Nutzer zentrada von den Aufwendungen einschließlich angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung freizustellen. Ist streitig, ob ein Anspruch eines Dritten besteht, und macht der Nutzer das Nichtbestehen der Ansprüche geltend, kann der Nutzer den Regressanspruch dadurch vermeiden, indem er zentrada für die Abwehr der Ansprüche im Voraus ausreichende Sicherheit für Verfahrenskosten und Schadensersatzansprüche stellt und dem Streit beitritt.
  § 7 Angebotspräsentation eines Verkäufers
  1. Nutzer können soweit Bestandteil des Nutzervertrags, als Verkäufer auf zentrada Ihren Produktkatalog in Form von Produktangebote veröffentlichen. Erforderlich ist eine Produkt- und Angebotsbeschreibung mit allen für eine Bestellung erforderlichen Informationen. Für Angebote auf zentrada gelten spezielle Angebots- und Vertriebsrichtlinien die in der Angebotsverwaltung verfügbar sind. Übersetzungen für Angebote im Ausland können hinterlegt werden. Im Fall der Nutzung von automatischen kostenfreien Übersetzungsfunktionen über zentrada ist dessen Richtigkeit seitens des Anbieters zu prüfen und etwaige Probleme, genauso wie bei unzureichender Angebotsbeschreibung, in der Folge zu vertreten.
    Ausgeschlossen sind der Hinweis auf Homepage und eMail-Adressen sowie die direkte Kontaktaufforderungen in der Angebotsdarstellung und der systemgestützen Kommunikation zwischen Anbietern und Einkäufern.
    Irreführende und objektiv übertriebene Aussagen- pauschale Leistungsbeschreibungen sind zu unterlassen. Angebote die gegen geltendes Recht, insbesondere Wettbewerbsrecht, gewerbliche Schutzrechte oder Verträge Dritter verstoßen sowie wettbewerbsrelevante Angebote (Handelsportale) zu zentrada, sind ausgeschlossen.
    Grundsätzlich sind Premium-Anbieter mit Shops und Salesrooms im zentrada.network verpflichtet Ihr gesamtes Großhandelssortiment zu präsentieren um den Mitgliedern die vollständige Angebotsauswahl bestellfähig anzubieten.
    Die Möglichkeit alle Angebotes des Anbieters über die Regulierung des Deinstleistungsangebotes des Partners "Tradesafe" zu bestellen ist verpflichtend.
  2. BestPrice-Garantie der Anbieter
    Als Einkäufernetzwerk vertritt das zentrada.network die grundsätzlichen Interessen seiner gewerblich einkaufenden Mitglieder. Die im zentrada.network zugelassenen und gelisteten Anbieter sind daher verpflichtet den Mitgliedern im Einkauf über zentrada & TradeSafe keine Nachteile entstehen zu lassen und insbesondere die zum jeweiligen Zeitpunkt gleichen Großhandelspreise zur Mengenabnahme, die gleichen Sonder-, Aktions- oder Stammkundenrabatte wie bei einer Direktbestellung zu gewähren. Nur Sonderkonditionen die aus früheren Geschäftsbeziehungen (vor der Anfrage über zentrada) bestehen, können seitens des Anbieters für die Abwicklung über zentrada & TradeSafe verweigert werden. Etwaige Ansprüche der Einkäufer können ausschließlich im TradeSafe-Abwicklungsprozess geltend gemacht werden.
  3. zentrada hat das Recht Angebotsinhalte und Preise von Nutzern/Verkäufern zu überprüfen, Ergänzungen zur Bestellfähigkeit und Nachweise für Lieferfähigkeit zu verlangen, Angebote zurückzuweisen, zu ändern zu deaktivieren oder zu löschen.
  4. zentrada hat das Recht Anbieter ohne Angabe von Gründen vom Handel auf zentrada auszuschließen bzw. Teilfunktionen zu deaktivieren. Dies gilt insbesondere dann wenn der Anbieter gegen seine Pflichten, die Angebotsrichtlinien oder die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt. Gleiches gilt wenn die Qualitäts und Sicherheitsinteressen von zentrada und seine Mitglieder dies erfordern.
  5. Ein Angebot ist für den Nutzer verbindlich eingestellt, sobald sie in der Datenbank von zentrada registriert und vom Nutzer freigeschaltet ist. Der Nutzer kann sein Angebot auf zentrada selbstätig widerrufen. Der Widerruf wird zum Zeitpunkt der Löschung oder Sperrung der Anzeige auf zentrada wirksam.
  6. Das Angebot auf zentrada stellt noch kein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Die Einkäufer im zentrada.network können bei Interesse über den zentrada-Warenkorb und die für Einkäufer kostenfreie TradeSafe-Bestellabwicklung ein verbindliches Angebot seitens des Anbieters anfordern und dann entsprechend der Regularien von TradeSafe mit 100% Käuferschutz bestellen und bezahlen. zentrada dient als Einkäufernetzwerk der Regulierung des Informationsaustausch und der TradeSafe der Geschäftsanbahnung und sind beide nicht Partei eines möglichen Kaufvertrages.
  § 8 Zurechnung von Willenserklärungen, Handlungen und Äußerungen
  1. Bei allen auf der Online-Handelsplattform von zentrada auf Veranlassung eines Nutzers eingestellten, einem anderen Nutzer übermittelten oder von diesem entgegengenommenen Willenserklärungen, geschäftsähnlichen Handlungen sowie sonstigen rechtlich relevanten Äußerungen oder Handlungen (zusammengefasst "Maßnahmen") handelt es sich ausschließlich um Maßnahmen der Nutzer selbst. zentrada handelt hinsichtlich dieser Maßnahmen weder im eigenen Namen noch als Vertreter in fremdem Namen.
  2. Hinsichtlich der Leistungserbringung im Rahmen des jeweiligen Verfügungsgeschäfts übernimmt zentrada keinerlei Verpflichtungen
  § 9 Rechnungsstellung, Vergütung und spezielle elektronische Zahlungseinzüge
  1. Abhängig von der Mitgliedschaftsform können Nutzungsgebühren gemäß der aktuellen Preisliste von zentrada anfallen. Die Nutzungsgebühren sind im Vorfeld der Nutzung entsprechend der Fristen bei Rechnungsstellung an das zentrada.network zu entrichten ohne das diesem hierfür Nebenkosten entstehen. zentrada kann zur Zahlungsabwicklung eine Abrechnungsorganisation ggf. Schimmel Media Verlag beauftragen.
  2. Der Anspruch auf Vergütung besteht unabhängig von der Nutzung oder möglicher vertragsgemäßer Leistungseinschränkungen durch zentrada für die vereinbarte Periode. Dies gilt insbesondere auch für Leistungseinschränkungen die sich aufgrund von Inkompatibilitäten oder spezifischen Softwareeinstellungen beim Nutzer oder dessen Provider ergeben können. Die Leistung und der Zugang auf zentrada können insbesondere dann eingeschränkt werden, wenn der Nutzer mit der Zahlung seiner Nutzungsgebühren in Verzug steht. Für Leistungseinschränkungen die vom Kunden zu vertreten waren besteht kein Recht auf Ausgleich.
  3. Der Nutzer erklärt sich explizit damit einverstanden, Rechnungen und damit verbundene Information seitens Zentrada per eMail, als PDF zum Orginalausdruck, zu erhalten und trägt Sorge dafür, dass zentrada und zentrada.network hierfür stets eine aktuelle und erreichbare eMail-Adresse vorliegt. Auf Anforderung erstellt zentrada.network einen Rechnungsausdruck, der per Telefax oder dem Postweg zugestellt wird.
  4. Sollte der Nutzer zentrada.network und zentrada mit der Anmeldung oder während der Mitgliedschaftsdauer die Erlaubnis und Daten zum elektronischen Einzug der Kosten der zentrada-Nutzung, per Kreditkarte oder Lastschrift mitgeteilt haben, so ist zentrada.network zur Speicherung und Weitergabe dieser Daten an entsprechende Abwicklungsdienstleiter und Banken berechtigt, soweit die datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Sicherungen gewährleistet sind. Die Berechtigung zum Einzug besteht entsprechend der Bedingungen bei Gewährung, bis auf Widerruf, für alle Kosten der heutigen und zukünftigen Nutzung von Zentrada, unabhängig der möglichen Geschäftsgrundlagen. zentrada.network ist insbesondere berechtigt bei laufenden Verträgen wiederholende Kosten wie Jahresgebühren nach dem Erstauftrag ohne neue Veranlassungen per Lastschrift oder Kreditkarte einzuziehen. Der Nutzer ist dabei verpflichtet zentrada.network stets über die aktuellen Verbindungsdaten zu informieren.Sollten rechtmäßige Einzüge durch Widerspruch oder mangels Deckung nicht ausgeführt oder rückgängig gemacht werden, so ist der Nutzer neben der Ursprungsforderung zum Ersatz möglicher Mehrkosten und Gebühren der Zahlungsorganisationen gegenüber zentrada.network verpflichtet.
  § 10 Datenschutz, Datenspeicherung, Datenweiterleitung
  1. Mit Anmeldung und Registrierung bei zentrada stimmen Sie als Nutzer der Speicherung und Verarbeitung ihrer persönlichen und geschäftlichen Nutzer- und Nutzungsdaten, ihrer veröffentlichten Angebote, ihres systeminternen eMailverkehrs zu, soweit diese im Rahmen des Geschäftszwecks von zentrada erhoben und zu Dokumentations- und Sicherungszwecken archiviert werden müssen.
  2. zentrada ist insbesondere berechtigt ihre Mitgliedsdaten und eMail-Adresse,(a) im Rahmen der von zentrada vorgenommenen Dienstleistungen auf zentrada zu veröffentlichen und mit Anfragen an Anbieter weiterzuleiten(b) für den Versand von Mitgliedschaftsrechnungen und Informationen zu und von zentrada, während und im Anschluss einer Mitgliedschaft zu nutzen, bis von ihnen diese Berechtigung widerrufen wird.(c) im Rahmen gesetzlicher Verpflichtungen den berechtigten Stellen mitzuteilen und (d) in allen Fällen mit berechtigtem Interesse aus den Nutzeraktivitäten auf zentrada an Dritte Mitglieder oder Stellen des öffentlichen Dienstes weiterzugeben. Die ggf. erforderliche Zustimmung erteilt der Nutzer mit der Akzeptanz dieser besonderen Bedingungen und der Nutzung von zentrada.
  § 11 Gewährleistungsausschluss
  1. Für die im Rahmen von zentrada vermittelten Informationen, Willenserklärungen, Verträge zwischen Dritten und Anfragen über Waren und Leistungen gelten die nachfolgenden Haftungsbeschränkungen zugunsten zentrada.network und zentrada:
  2. zentrada übernimmt keine Gewährleistung für die zwischen den jeweiligen Nutzern abgeschlossenen Vereinbarungen und zur Verfügung gestellten Informationen.
  3. zentrada schließt jede Gewährleistung für die vom Verkäufer an den Käufer gelieferten Waren und Dienstleistungen aus. Insbesondere übernimmt zentrada keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von einem Käufer oder Verkäufer gemachten Angaben und Erklärungen, für die Qualität und Gebrauchsfähigkeit der zu liefernden Waren und Dienstleistungen, für deren Eignung zu einem bestimmten vom Käufer vorgesehenen Zweck, dafür, dass die gelieferten Waren und Dienstleistungen keine Rechte Dritter verletzen, für die Existenz, Seriosität und Bonität von Mitgliedern, Nutzern, Anbietern und Käufern.
  4. zentrada kann nicht mit völliger Sicherheit ausschließen, dass die Person, die in den von zentrada überbrachten oder in Empfang genommenen Willenserklärungen als Einkäufer oder Anbieter bezeichnet ist, tatsächlich existiert. Die wirkliche Urheberschaft einer Willenserklärung bleibt insofern stets zweifelhaft. Der Nutzer, der ein Angebot abgibt oder annimmt, handelt deshalb hinsichtlich der Existenz des Vertragspartners auf eigene Gefahr
  5. Ebenfalls kann zentrada nicht mit völliger Sicherheit ausschließen, dass ein Kennwort in die Hände einer von einem Nutzer nicht zur Abgabe von Willenserklärungen bevollmächtigten Person gerät. Auch diese Gefahr trägt der Nutzer selbst. Eine Haftung von zentrada nach den Regeln des Boten ohne Botenmacht ist ausgeschlossen, sofern nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
  § 12 Haftungsausschluss
  1. zentrada haftet nicht für Ansprüche die daraus entstehen, dass zentrada vorübergehend, insbesondere auf Grund von Wartungsarbeiten, für den Nutzer nicht zur Verfügung steht, sofern der Ausfall eine Gesamtzeit von mehr als 5 % eines Jahres pro Kalenderjahr nicht überschreitet und bei längeren Ausfällen kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen.
  2. zentrada haftet nicht für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der auf der zentrada- Website von Nutzern bereitgestellten Informationen, Ratschläge und Empfehlungen bzw. der über die zentrada-Website zugänglichen Informationen, Ratschläge und Empfehlungen von Nutzern.
    • Insbesondere distanziert sich zentrada inhaltlich von allen mit dem Angebot verbunden Internet-Links, deren Inhalte und Urheber und übernimmt für Inhalte, Geschäfte oder Schäden die über solche Links begründet werden keine Haftung.
    • zentrada ist für keinerlei Schäden verantwortlich, die im Zusammenhang mit der Fehlerhaftigkeit von eingesetzter Software und Hardware sowie insbesondere durch technische Mängel im Internet entstehen. zentrada übernimmt insbesondere keine verschuldensunabhängige Haftung für Schäden, die aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit bzw. der einwandfreien Funktionsweise des Internets, der Verwendung von Soft- bzw. Hardware bei der Benutzung der Website von zentrada sowie der fehlerhaften oder mangelhaften Erbringung der vertraglichen Leistungen infolge technischer Unwägbarkeiten der Soft- und Hardware sowie des Internets entstehen. Dies gilt insbesondere auch für Leistungseinschränkungen die sich aufgrund von Inkompatibilitäten oder spezifischen Softwareeinstellungen beim Nutzer oder dessen Provider ergeben können.
    • zentrada haftet nicht für Schäden, die aus der Fehlerhaftigkeit der von den Käufern auf die Website von zentrada gestellten Angebote sowie der entsprechenden Antworten der Verkäufer entstehen. zentrada haftet insbesondere nicht für Schäden, die aus der Entfernung oder Unterdrückung von Einträgen der Käufer und Verkäufer auf der Website von zentrada bzw. aus deren fehlenden Entfernung oder Unterdrückung entstehen.
    • zentrada haftet nicht für Schäden, die auf der leicht fahrlässigen Verletzung einer nicht wesentlichen Vertragspflicht beruhen. Dies gilt auch für die leicht fahrlässige Verletzung nicht wesentlicher Pflichten bei Vertragsverhandlungen und einer leicht fahrlässig verursachten gesetzlichen Haftung.
    • Im Falle einer Haftung, ausgenommen wegen Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, ist eine Schadensersatzpflicht auf den typischen und vorhersehbaren Schaden, in jedem Falle aber auf die Höhe des vertragstypischen Durchschnittsschadens, begrenzt.
    • zentrada ist für den gesamten Inhalt von Web-Seiten Dritter insbesondere der Shops innerhalb von zentrada, auf die in direkter oder indirekter Weise auf der Web-Seite von zentrada verwiesen wird, nicht verantwortlich.
    • Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten entspechend für die gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Zentrada.
    • zentrada weist darauf hin, dass Käufer und Verkäufer sich gegen möglicherweise entstehende Schäden versichern können.
  § 13 Gerichtsstand/Anwendbares Recht
  1. Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
  2. Gerichtsstand für alle auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge ist Würzburg, sofern der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. zentrada ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Nutzers zu klagen.
  § 14 Schlussbestimmungen
  1. Der Einbeziehung von allgemeinen Geschäftsbedingungen der Nutzer wird hiermit widersprochen.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt werden.
  3. Die unwirksame Regelung ist von den Parteien durch eine wirksame zu ersetzen, deren wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen Regelung soweit wie möglich entspricht.
(Gültig im deutschen Orginal, einsehbar unter www.zentrada.de Stand: 9. November 2013)